DOROTHEA GALUSKA

Praxis für Seelen-Begleitung und Seelen-Entfaltung

Wie kann ich meine eigene Seelen-Tiefe fühlen und aus ihr heraus mein Leben gestalten?

Foto Seelentiefe

Die eigene Seele ist für mich der innere Ort, der sowohl liebevoll verbunden ist mit unserer Lebensgeschichte, als auch ein Tor zu dem, was uns als Menschen übersteigt, wie immer wir das „Größere“ benennen. Für den einen mag das Gott oder eine göttliche Instanz sein, ein anderer fühlt sich im "Universum" oder dem "All-Eins" zu Hause, oder es ist einfach die Natur, die ein Gefühl von Geborgenheit und Aufgehoben-Sein schenkt.

Jeder Mensch trägt diese Quelle in sich, aber oft ist unser Zugang zu ihr verstellt. Als junge Menschen lernen wir zunächst „Jemand“ zu sein und definieren uns als diese abgegrenzten Wesen. Später können diese Vorstellungen und Selbstbilder dazu führen, dass wir uns unfrei und eingeengt oder verloren fühlen. Die Forschungsreise in unsere Hindernisse und Schwingtüren rund um den Seelen-Raum ist für mich immer wieder tief berührend und erfüllend. Wenn es uns gelingt, unkompliziert und direkt in das Strömen unseres eigenen Erlebens einzutauchen, brauchen wir keine moralischen Anstrengungen oder Belehrungen über das, was „richtig“ ist.

Die Seele ist für mich auch ein Ort der Freiheit, in dem wir ein universelles Geführt-Sein erleben können.